Sonntag, 31. Dezember 2023

Adios.

Hola Pendechos,
sitzen am Flughafen und warten auf den Abflug. Schon ist die Zeit um und der Alltag erwartet uns bald...­čą┤
Gestern haben wir uns von Eddy, Michelle und Iggy verabschieden m├╝ssen. Ein kleines Fr├╝hst├╝ck am Strand unter den wachsamen Augen der Kapuziner├Ąffchen und den Aras und dann ging's los. 8 Stunden Fahrt, erst bei 33 Grad auf Schotterpiste dann hoch durch die Nebelw├Ąlder in die Bergwelt Costa Ricas. Hier dann 9 Grad - Einstimmung auf Deutschland?
Wir sind dann wieder in unserem Hotel in San Jose gelandet, welches wir in der ersten Nacht hatten. Top! Also, 8ertr├Ąger Imperial geholt, Pizza bestellt und auf dem Balkon mit Blick ├╝ber die Stadt den Abend ausklingen lassen.
Heute morgen dann nochmal kurz zum Mercado, bisschen shoppen. Aber nur bisschen, weil arschteuer...
Anschlie├čend ab in Jacuzzi zum chillen. Sachen gepackt und auf dem Weg zur Autovermietung noch kurz den Sabona Park besichtigt. Nun sind wir hier.
Alles vorbei. El final esta cerca.
Kurzes Fazit:
Costa Rica ist fantastisch zu bereisen. Auch auf eigene Faust klappte alles prima. Die Nationalparks sind allesamt gro├čartig und sehenswert was Flora und Fauna angeht. Kultur kommt ein bisschen kurz (daf├╝r existiert das Land einfach noch nicht lange genug). Ich fand es allerdings sehr teuer. Eine Flasche Wasser 3$? Ein St├╝ck K├Ąse 15$? Im Supermarkt, nicht im 5* Restaurant! Man muss schon genau schauen wo man essen geht. Ansonsten sind gerade Lebensmittel sehr teuer.
Interessant fand ich wie digital man hier ist. Nichts ohne WhatsApp (ich habe bestimmt 20 neue Kontakte), Buchungen zu NP nur online. Wegbeschreibung als Google Maps Pin. Ich bin froh, mir ne SIM Karte zugelegt zu haben!
OK - das war's.
Ich hoffe, Ihr hattet etwas Spa├č mit den Lach- und Sachgeschichten.
Pura Vida & bis bald
MJ

Keine Kommentare: